HSG Langenargen-Tettnang

Hippos - Zuhause weiterhin ungeschlagen

131 mal gelesen

GV – Vergangen Sonntag behaupteten die Hippos, im ersten Pflichtspiel 2019 gegen den HC Hohenems 2, mit einem 30:25 Heimsieg, Tabellenplatz zwei.

Die Hippos galten wie schon auch im Hinspiel aufgrund der Tabellenkonstellation als Favorit, dennoch machten es die Vorarlberger den Hausherren erneut nicht einfach.

Wieder bekam der Routinier Georg Vögele von Beginn an eine persönliche Betreuung. Doch an diesem Tag blieb diese taktisch, unschöne Maßnahme in der untersten Liga, erfolglos!

Und wie im Hinspiel war es eine ausgeglichene und sehr umkämpfte Partie.

Keine Mannschaft konnte sich in Durchgang eins absetzen. Die Hippos führten zwar nach fünf Minuten mit 3:1, doch die Emser glichen zwei Minuten später zum 3:3 aus.

Nach dem Zwischenstand von 7:7 in der 18. Minute, nutzen die Hippos eine kleine Schwächephase der Gäste und zogen innerhalb von 2 Minuten auf 10:7 davon. In Folge dessen sahen sich die Vorarlberger gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Die Auszeit zeigte Wirkung und Hohenems verkürzte auf 10:9. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, auch weil die Gastgeber etliche, gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt ließen. Und so wurden die Seiten beim Stande von 13:11 gewechselt.

Die zweite Hälfte begann nicht im Sinne der See-Hippos. Die Emser drehten kurzer Hand zum 14:15 das Spiel und führten nach dem 0:1, das zweite Mal in dieser Partie. Manuel Knierim am Kreis eröffnete danach mit seinem Ausgleichstreffer zum 15:15 die wohl stärkste Phase der Hippos im Spiel. Und so zogen die Hippos erneut mit vier Toren, auf 20:16 davon. In doppelter Unterzahl, zehn Minuten nach Wiederanpfiff, drohte mit dem Anschlusstreffer zum 20:19, das Spiel abermals zu Gunsten der Gäste zu kippen. Doch der bis dato eher glücklose Urs Biermann, hielt die Hausherren mit drei Toren in Folge zum 23:20 im Spiel. In der nun entscheidenden Phase des Spiels legten die Hippos noch einmal in traumwandlerischen Sicherheit nach und erzielten so Tor um Tor. Und so zweifelte in der 56. Minute mit dem Treffer zum 29:22 keiner mehr, dass es nur einen Sieger heute geben wird. Respekt vor den Gästen, die bis zum Ende aufopferungsvoll kämpften und bis zum Schlusspfiff noch zum Endstand 30:25 verkürzen konnten. Zuhause ungeschlagen, die Hippos wahren durch diesen Heimsieg weiterhin die weiße Weste!

Im Team der Hippos feierte Stefan Schädler, zweiter Neuzugang aus Bad Waldsee, sein Debüt. Die nächsten drei Wochen werden zur Regeneration und Vorbereitung auf die Mutter aller Derbys genutzt, denn das nächste Spiel bestreiten die Hippos, auswärts in Tettnang, gegen die 2. Herren-Mannschaft der HSG Langenargen-Tettnang.

Für die HSG spielten:
Michael Wenzel und Stefan Mayr (Tor), Georg Vögele, Manuel Knierim, Marc Dreher, Klaus Heinzler, Markus Niedermann, Johannes Widmann, Urs Biermann, Arian Krauß, Thomas Häufle und Stefan Schädler.




Hauptvereine