HSG Langenargen-Tettnang

2. Herren - Knappe Niederlage zum Saisonabschluss

140 mal gelesen

Am Samstag reiste die HSG Langenargen-Tettnang 2 zum abschließenden Saisonspiel nach Österreich zum Kräftemessen mit dem HC Hohenems 2. Das Hinspiel konnte man mit 33:20 für sich entscheiden. Und so wie damals der erste Saisonsieg gelang, sollte es heute der erste Auswärtssieg werden. Dass die Gastgeber aber ihrerseits ebenfalls alles geben würden war bekannt, hatten sie doch die Chance mit einem Sieg gegen die HSG den letzten Tabellenplatz noch zu verlassen. 

Hohenems begann fokussiert, während die HSG zunächst noch etwas Konzentration vermissen ließ. Durch zu große Lücken in der Abwehr und schwachen Abschlüssen konnten sich die Gastgeber schnell einen 3 Tore Vorsprung erspielen, während die Gäste über 5 Minuten auf ihr erstes Tor warten mussten. Doch auch in der Folge tat man sich auf beiden Seiten des Spielfeldes schwer die richtigen Lösungen zu finden, so dass man beim 8:4 nach 14 Minuten sogar erstmals mit 4 Toren zurück lag. Durch eine Umstellung der Abwehr konnte man aber zumindest auf dieser Seite mehr Sicherheit gewinnen und sich langsam wieder heran kämpfen. Nach dem 13:11 fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff drehte aber insbesondere Markus Maag auf und sorgte mit 3 Toren in Serie sogar die erste Führung der Gäste. Mit 15:15 verabschiedete man sich dann in einem sehr packenden Spiel in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff konnte man dann sogar auf 2 Tore davon ziehen, aber die Hohenemser kämpften aber auch stark gegen den neu gefundenen Schwung der Langenargener an und konnten zügig wieder ausgleichen. Nach einem Spiel auf Augenhöhe verlor die HSG aber nach dem 22:22 wieder den Faden und sah sich wenig später wieder mit 4 Toren in Rückstand. Aber erneut bewies man Moral und konnte, auch durch eine doppelte Überzahl begünstigt, wieder ausgleichen. In den letzten 10 Minuten wurde das Spiel dann etwas zerfahrener, beide Teams taten sich schwerer zum Torerfolg zu kommen. Und so ging es mit einem Stand von 30:30 in die letzte Spielminute. Hier hatten die Gastgeber dann 5 Sekunden vor Abpfiff ihren großen Glücksmoment, während den Gästen noch eine letzte Chance zum Ausgleich verwehrt blieb.

Trotz der Niederlage und dem damit weiterhin erwarteten ersten Auswärtssieg der HSG 2 konnte man ob der gezeigten Leistung und der gut angenommen Herausforderung zufrieden die Heimfahrt antreten.

Die HSG 2 verabschiedet sich damit in die wohlverdiente Frühlingspause, bevor man dann im Sommer auf der über den Saisonverlauf hinweg genommenen Entwicklung aufbauen will, um nächste Saison den Angriff auf die vorderen Tabellenplätze starten zu können. Außerdem bedankt das Team sich bei allen Fans für die Unterstützung und bei den Trainern für die tolle Arbeit und freut sich darauf diesen Weg nächste Saison gemeinsam fortzusetzen.

Für die HSG spielten:

Luca Hörmann, Felix Baumann, Lucas Reger, Markus Maag, Felix Stauber, Simon Witzke, Andreas Fuchs, Damian Greiffendorf, Bastian Strempel, Maximilian Beil, Valentin Schraff




Hauptvereine