HSG Langenargen-Tettnang

2. Herren - Überragende Mannschaftsleistung bringt Derby-Sieg

83 mal gelesen

Am Samstagabend empfing die HSG Langenargen-Tettnang II den FC Kluftern zum Derby. Kluftern ist mit 6:2 Punkten gut in die Saison gestartet, die HSG dagegen nach 2 Niederlagen in Folge darum bemüht die Punkte um jeden Preis in eigener Halle zu behalten. Außerdem wollte man vor dem wichtigen Vereinsderby gegen die LA Hippos am kommenden Wochenende noch ordentlich Selbstvertrauen tanken, nachdem die Hippos sich ihrerseits mit einem deutlichen Sieg gegen Leutkirch schon in Stimmung gebracht hatten und den ersten Saisonsieg feiern durften. Da Kluftern mit nur einem Auswechselspieler angereist war, wollte man vor allem ein konsequentes Tempospiel aufziehen.

Und der Start in die Partie hätte aus Sicht der HSG nicht besser sein können. Kluftern hatte Anspiel und direkt im ersten Angriff der Gäste konnte der Ball gewonnen und der erste Tempogegenstoß gelaufen werden. Und auch in der Folge arbeitete die HSG sehr konzentriert in der Abwehr, so dass immer wieder Bälle gewonnen werden konnten oder Kluftern sich äußerst schwierige Würfe nehmen musste. Im Angriff konnte die HSG zu Beginn der Partie insbesondere aus dem Rückraum viel Torgefahr ausstrahlen. In Kombination mit der hervorragenden Abwehrarbeit konnte man so schnell mit 5:0 in Führung gehen, ehe Kluftern nach fast neun Minuten ihren ersten Torerfolg verbuchen konnten. In der Folge trug insbesondere Nicolas Höfle mit einigen wuchtigen Treffern aus dem Rückraum dazu bei, dass die HSG ihren Vorsprung weiter ausbauen konnte. Über die Spielstände 7:2 und 10:4 konnte die HSG bis zum Pausentee ihren Vorsprung bis auf 15:6 ausbauen.

Am Heimsieg zweifelte zu diesem Zeitpunkt keiner mehr, allerdings wollte man trotz der komfortablen Führung das Spiel nicht schleifen lassen, sondern die tolle Leistung der ersten Hälfte bestätigen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Gäste nach jedem Tor der HSG selber Treffer erzielen, so dass der Vorsprung erstmals konstant blieb. Erst in der 39. Minute konnten die Gastgeber beim 20:10 den Vorsprung zum ersten Mal auf 10 Tore ausbauen. In der Folge wurden einige Spieler geschont, darunter der mit 7 Treffern erfolgreichste Werfer des Abends, Nicolas Höfle, da diese direkt im Anschluss bei der ersten Mannschaft noch aushelfen mussten. Und auch trotz der daraus resultierenden Wechsel und im weiteren Spielverlauf auch leicht steigenden Anzahl an Fehlwürfen, konnte die HSG ihren Vorsprung souverän verwalten. Der FC Kluftern versuchte in dieser Phase das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten, die HSG schaffte es aber, ihren Vorsprung bis zum 29:16 aber noch auszubauen. Als krönenden Abschluss des Spiels zauberte die HSG im letzten Angriff noch einen Kempa-Trick auf das Spielfeld, den Felix Stauber zum Endstand von 32:21 verwandeln konnte.

Die HSG freut sich über eine tolle Mannschaftsleistung, insbesondere eine gut arbeitende Abwehr und die Tatsache, dass auch weniger eingespielte Mannschaftskonstellationen auf dem Feld harmonierten und funktionierten. Auch konnte sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen und so seinen Teil zu diesem überaus verdienten Heimsieg beisteuern.

Die HSG als Verein kann insgesamt auf einen äußerst zufrieden stellenden Spieltag zurückblicken, konnte doch jede Herrenmannschaft ihr Spiel deutlich gewinnen und wichtige Punkte sammeln.

Am kommenden Samstag, den 30.11., steigt im Sportzentrum Langenargen um 20 Uhr das Vereinsderby HSG Langenargen-Tettnang II gegen die LA Hippos. Die Vorzeichen für das Spiel sind klar. Die HSG II will mit einem Sieg den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze halten, während die Hippos mit einem Sieg sich von Leutkirch in der Tabelle absetzen wollen. Es wird ein spannendes und enges Spiel erwartet, ist dieses Spiel auch ein Duell von Erfahrung gegen Jung und wild. Die HSG II will außerdem den ersten Pflichtspielsieg gegen die Hippos klar machen, konnten diese in der vorherigen Saison doch noch beide Spiele für sich entscheiden.

Für die HSG Langenargen-Tettnang II spielten:

Julian Wenzel, Simon Witzke, Lucas Reger, Felix Stauber, Luca Hörmann, Nicolas Höfle, Thomas Häufle, Andreas Fuchs, Steven Ewerhardy, Damian Greiffendorf, Bastian Strempel, Manuel Reggoldt, Valentin Schraff




Hauptvereine

ERGEBNISSE HVW-ONLINE