HSG Langenargen-Tettnang

1. Herren - HSG Langenargen-Tettnang mit Pflichtsieg

190 mal gelesen

Am Samstag, den 07.12.2019 gastierte die SG Burlafingen/PSV Ulm bei der HSG Langenargen-Tettnang. Die SG startete als Aufsteiger bisher mit fünf Niederlagen, zwei Siegen und einem Unentschieden in die Saison. Die HSG ging daher als Favorit in die Partie. Im HSG Lager fehlte Rechtsaußen Felix Steinacher verletzungsbedingt und auch Cheftrainer Clemens Balle war an diesem Tag verhindert. Das Team wurde von Co-Trainer Alexander Baur und Torwarttrainer Stefan Mayr betreut.

Die HSG startete durchwachsen in die Partie, da man in der Defensive teilweise nur halbherzig zu Werke ging und mehrere Tore über die Außenpositionen kassierte. So stand es nach den ersten elf Minuten 5:5. In der Folgezeit lief das Spiel der HSG immer besser, so konnte man durch Tore von Simon Brugger und Lukas Braunger zum ersten Mal eine 2-Tore-Führung herausspielen.

Vorrangig durch schöne Spielzüge konnte die HSG ihre Überlegenheit ausspielen. In der Abwehr konnte die HSG nun auch immer wieder Bälle erkämpfen.

Die Torhüterleistung an diesem Abend war wieder einmal sehr gut, da Julian Wenzel viele Bälle überragend entschärfen konnte und Maximilian Beil drei Strafwürfe vereitelte.

Mit einer 16:12 Halbzeitführung wechselten die Teams die Seiten. In der zweiten Hälfte wollten die Jungs der HSG ihre Überlegenheit weiterhin ausspielen und einen größeren Vorsprung generieren.

Dies gelang ab der 40.Minuten allerdings nicht mehr. Die SG Burlafingen/PSV Ulm stellte ihre Abwehr nun offensiver ein, um die HSG-Rückraumspieler schneller unter Druck zu setzen. Durch mehrere technische Fehler, Abspielfehler und Fehlwürfe holte die HSG die Gäste wieder zurück in das Spiel. In der 56.Minute stand es nur noch 25:23 für die HSG. In den Schlussminuten war es wieder einmal Routinier Christian Zocholl, der mit zwei Toren, den Heimsieg perfekt machte.

So stand am Ende ein verdienter 27:24 Heimsieg auf der Anzeigentafel.

Durch diesen Sieg setzt sich die HSG Langenargen-Tettnang weiterhin im oberen Tabellendrittel fest. Nun hat die HSG mehrere Wochen kein Spiel, bis am 18.01.2020 die TS Dornbirn in Langenargen zu Gast ist. Bis dahin werden auch einige verletzte Spieler wieder zurück zum Team stoßen.

Die HSG Langenargen-Tettnang wünscht nun allen Fans, Zuschauern und Unterstützern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2020.

Für die HSG spielten: Julian Wenzel, Maximilian Beil; Christian Zocholl (6/2), Markus Maag (5), Lukas Braunger (3), Felix Baumann (1), Christian Brandt (3), Valentin Schraff, Markus Wuhrer (3), Nils Teichmann (3), Nicolas Höfle (2) und Simon Brugger (1)




Hauptvereine

ERGEBNISSE HVW-ONLINE