HSG Langenargen-Tettnang

Minis - Unerwarteter Trainingsgast

222 mal gelesen

Am Mittwoch im Mini- und F-Jugend-Training der JSG Bodensee gastierte völlig unerwartet der Nikolaus.

Nach einer guten halben Stunde musste das Training aufgrund von merkwürdigen Geräuschen und einem Glockenklingeln plötzlich unterbrochen werden. Kurz darauf betrat der Nikolaus ohne seinen Knecht Ruprecht die Halle. Welch eine Überraschung. Die Nachwuchshandballer versammelten sich um den Bischof und stellten sich kurz vor. Dann las er aus seinem goldenen Buch vor zuerst die guten Dinge, wie dass ihr eine tolle Mannschaft seid, die Trainingsbeteiligung hoch ist, dass schon viel gelernt wurde, Trainingserfolge sichtbar sind und viele Medaillen gewonnen wurden. 

Von den handballerischen Fähigkeiten der Kinder wollte sich der Nikolaus selbst überzeugen und stellte sich kurzerhand ins Tor. Jedes Kind durfte nun beim Siebenmeter gegen Geistlichen aus Myra antreten. Ein paar Würfe parierte er gekonnt mit seinem Bischofstab, bei vielen Schüssen war er jedoch chancenlos.

Im Anschluss nahm Nikolaus sein goldenes Buch wieder in die Hand und verlas die Punkte, welche es zu verbessern gilt. Besser auf die Trainer hören, weniger Quatsch machen und Spielgeräte stehen lassen, wurde beispielsweise aufgeführt.

"Ihr seid eine Mannschaft, also ärgert euch nicht gegenseitig", mahnte der Nikolaus ebenso.

Und zum Abschluss sangen alle gemeinsam noch ein Nikolauslied, "Lasst uns froh und munter sein...".

Unser Nikolaus ist nicht nur ein guter Torwart, sondern auch ein guter Bäcker. Für unsere Kinder stellte er sich wohl auch noch in die Backstube der Bäckerei Bär und backte für jedes Kind eigens einen Hefe-Nikolaus.

Danke an dieser Stelle an alle Beteiligten sowie an die Eltern, für die kleine Aufmerksamkeit und Anerkennung für das Trainer-Team.




Hauptvereine

ERGEBNISSE HVW-ONLINE