HSG Langenargen-Tettnang

Hippos - Hippos starten in Bad Waldsee die Saison

128 mal gelesen

Die Hippos, 3. Herrenmannschaft der HSG Langenargen-Tettnang starteten am Samstag in der Kreisliga B Bodensee zur Primetime in Bad Waldsee in die neue Saison. 

Die Hippos, die erst mit Ende der Sommerferien in das Training eingestiegen sind, standen in der Vorwoche noch vor personellen Problemen. Vakant war die Position des Torhüters. Zudem waren Stammspieler entweder noch verletzt oder beim aktuellen Gegner Bad Waldsee auf der Trainerbank. Ja genau richtig gelesen, unser Halbrechter Klaus „Heinzi“ Heinzler der aus Waldsee stammt, hat hier seit dieser Saison das Traineramt inne.

So war klar, dass unser Gegner in der Favoritenrolle war, zumal die TG noch letzte Saison in der Kreisliga A spielte. Der Gastgeber-Trainer kennt die Hippos sehr gut, was dazu führte, dass von der ersten Spielminute an Torgarant Georg Vögele aus dem Spiel genommen wurde, was zudem den Einstieg ins erste Saisonspiel sehr erschwert hat. 

Die Herren aus Bad Waldsee erwischten den besseren Start und zogen in den ersten sechs Minuten auf 4:1 davon. Jetzt wachten die Hippos langsam auf und besonders Marc Dreher übernahm Verantwortung. So konnte man über ein 10:6 in der 18. Minute auf ein 12:10 in der 24. Minute verkürzen und ging dann leider mit einem 14:10 in die Halbzeitpause. 

Für den zweiten Durchgang nahm man sich vor, besser zu starten, stabiler in der Abwehr zu stehen und auf den Kreisläufer zu achten. Über die Kreisposition kassierte man in Halbzeit eins zu viele, einfache Tore. Die Hippos starteten trotzdem verhalten in die 2. Halbzeit. Der Gastgeber konnte den Vorsprung auf sieben Tore ausbauen, bevor man erneut aufwachte und sich wieder bis auf vier Tore herankämpfen konnte. Nachfolgend sah sich Bad Waldsee gezwungen, in der 46. Minute eine Auszeit zu nehmen. Diese Auszeit zeigte Wirkung. Die Hippos, die zu diesem Zeitpunkt gut ins Spiel gefunden hatten, wurden durch die Unterbrechung aus dem Spielfluss gebracht. So war Bad Waldsee wieder im Vorteil und konnte den Vorsprung in den nächsten vier Minuten von 4 auf 8 Tore ausbauen. Jetzt hieß es in den letzten zehn Minuten nochmal die letzten Kräfte zu mobilisieren.
Dies gelang zumindest im Ansatz, so dass man den Abstand von acht Toren halten konnte. Der Sieg ging verdient mit 32:24 an die Gastgeber aus Bad Waldsee. Zu erwähnen bleibt, dass mit drei Treffern sich Debütant Holger Barthel gleich richtig gut einfügte.

Für die Hippos spielten: 

Manuel Reggoldt, Markus Niedermann, Marc Dreher, Georg Vögele, Urs Biermann, Manuel Knierim, Andreas Fuchs, Holger Barthel, Fabian Bonn, Florian Riegel, Thomas Häufle, Alfons Müller 




Hauptvereine

ERGEBNISSE HVW-ONLINE