HSG Langenargen-Tettnang

Hippos - Hippos setzen Siegesserie fort - Hoch verdienter Auswärtsderbysieg

358 mal gelesen

GV – Vergangen Donnerstag kam es in Langenargen in der Kreisliga B Bodensee zur erneuten Auflage „der Mutter aller Derbys“, welches die Hippos (3. Mannschaft der HSG Langenargen-Tettnang) als Gastmannschaft gegen die eigene 2. Herrenmannschaft verdient mit 21:27 für sich entscheiden konnten.

Aufgrund vieler, personeller Ausfälle auf beiden Seiten, war die Favoritenrolle, zwar noch beim Perspektiv-Team, jedoch bei weitem nicht mehr so klar, wie im Vorfeld erwartet wurde.

Der vereinsinterne Wettstreit begann auf Augenhöhe, mit, in der Anfangsphase, leichten Vorteilen für die Gäste. Die Hippos, um die treffsichersten alten Hasen Thomas Häufle, Urs Biermann und Georg Vögele legten gleich mit 0:2 gut los, ehe die HSG Reserve ihren ersten Treffer markieren konnte. In den ersten 20 Minuten konnte sich kein Team absetzen, folgerichtiger Spielstand zu diesem Zeitpunkt: 6:7. Doch dann legten die Gäste einen Zwischenspurt hin und zogen auf 6:11 davon. Bis zur Pause verkürtzen die Gastgeber noch auf 8:11, was auch gleichzeitig das Halbzeitergbnis war.

Der zweite Spielabschnitt begann, wie die Partie 30 Minuten zuvor startete, nämlich auf Augenhöhe. Beide Seiten erarbeiteten sich gute Einschussmöglichkeiten, gingen aber mit den sich bietenden Chancen zu nachlässig um. Die Hippos konnten in dieser Phase des Spiels, die Hausherren weiterhin mit drei Toren auf Distanz halten, was den Spielstand von 16:19 in der 48. Minute wiederspiegelte. Jetzt begann so allmählich die Crunch-Time. Und hier hatte es den Anschein, dass die Gäste vom See etwas mental frischer waren. Gekonnt nutzen die See-Hippos eine kleine Schwächephase der eigenen Reserve aus, um sich spielentscheidend mit 17:23 in der 53. Spielminuten absetzen zu können. Drei Minuten später wurde die Führung sogar noch auf sieben Tore, zum zwischenzeitlichen 18:25, ausgebaut. Der Bann und vor allem der Gegner waren nun gebrochen. Einmal in die Siegerstraße eingebogen, lassen sich die Hippos einen derart erspielten Vorsprung nicht mehr nehmen. Und so endete die Partie mit einem souveränen, wie sensationellen 21:27 Auswärtssieg. Die Hippos als erneueter Derdy-Sieger, phänomenal.

Durch den Sieg haben die Hippos den direkten Vergleich gewonnen und bleiben somit ein weiteres Jahr Vereinsmeister.

Dank des souveränen Start-Ziel-Sieg, blieben die Punkte, auch aufgrund der interessanten Konstellation, mal wieder in der eigenen Halle. Zudem konnte man sich zum Schlusslicht Leutkirch 2 etwas Luft verschaffen.

Für die HSG 3 spielten:

Max Gröbner und zeitweise Florian Riegel (Tor), Georg Vögele, Manuel Knierim, Ralf Zeinar, Urs Biermann, Thomas Häufle, Jesper Schiewe, Elias Doghmane, Johannes Widmann, Maximilian Feßler, Andreas Fuchs und Florian Riegel.

 

 




Hauptvereine

ERGEBNISSE HVW-ONLINE

Hygienkonzept Langenargen