HSG Langenargen-Tettnang

1. Herren - HSG Langenargen-Tettnang sichert sich Vizemeisterschaft

205 mal gelesen

Am Samstag, den 23.04.22, war die Erste Mannschaft der HSG Langenargen-Tettnang zu Gast beim TSV Lindau. Dieses Spiel war das zweite Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften binnen einer Woche. Das Hinspiel gewann die HSG mit 21:20. Im Lager der HSG erwartete man daher eine hochmotivierte Lindauer Mannschaft. Das Team wurde von Co-Trainer Stefan Mayr betreut. 

Die HSG startete sehr gut in die Partie, die Defensive stand gut und Langenargen-Tettnang schaffte es daher schnell einen kleinen Vorsprung herauszuspielen. Nach zehn Minuten führte das Team von Stefan Mayr mit 5:2. In der 19. Spielminute ging die HSG zum ersten und einzigen Mal mit 5 Treffern in Führung. Torschütze war hier Torhüter Dennis D’Argento. Der TSV Lindau ließ sich nicht abschütteln und erkämpfte sich durch einen engagierten Auftritt zurück in die Partie.

In der Folgezeit agierten beide Mannschaften nahezu auf Augenhöhe, da sich die HSG Langenargen-Tettnang im Angriff zu viele vermeidbare Fehler erlaubte und man in der Defensive immer wieder schläfrig auftrat. Im Angriff tat sich das Mayr-Team sehr schwer mit dem harzfreien Spielgerät, was mehrere technische Fehler mit sich brachte. Zur Halbzeitpause führten die Gäste nur noch mit einem Tor Vorsprung (13:12).

Nach der Pause änderte sich das Bild nicht. Der TSV Lindau spielte lange Angriffe, um die Jungs der HSG Langenargen-Tettnang aus der Konzentration zu bringen. Dies gelang häufig, da Lindau oft Tore nach minutenlangen Angriffen erzielte. Lindau schaffte es in der 41. Minute mit zwei Toren in Führung gehen. Langenargen-Tettnang hielt aber dagegen und stellte die Defensive offensiver auf den Lindauer Robert Broszio ein. 

Ein wichtiger Akteur in dieser Phase war für die HSG abermals Noah Göppinger, der im Angriff die Verantwortung übernahm. Der 22-Jährige konnte insgesamt 9 Tore erzielen. Somit war der Spielverlauf recht ausgeglichen und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Luis Csajagi entschied das Spiel in der 59. Minute mit seinem Tor zum 24:21. 

Am Ende stand ein durchaus verdienter Auswärtssieg auf der Anzeigetafel. Durch diesen Sieg und der zeitgleichen Bregenzer Niederlage steht die HSG Langenargen-Tettnang nun uneinholbar auf Tabellenplatz zwei. Ob diese Platzierung für den Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt, steht noch aus. Am Dienstag, den 10.05.2022 empfängt die HSG im letzten Saisonspiel um 20:00 Uhr die TSG Leutkirch. Das Spiel findet im Langenargener Sportzentrum statt.

Für die HSG spielten: Dennis D‘ Argento (1), Colin Ewerhardy; Valentin Schraff (1), Alexander Merath (4), Felix Stauber (1), Lasse Hafen, Jonathan Marceau, Nicolas Höfle (2), Markus Wuhrer, Simon Brugger, Luis Csajagi (4), Nils Teichmann (2) und Noah Göppinger (9/2).




Hauptvereine

ERGEBNISSE HVW-ONLINE

Hygienkonzept Langenargen