HSG Langenargen-Tettnang

JSG - Die JSG Bodensee besucht den Prager Handball Cup

117 mal gelesen

 

Die männliche C- und A-Jugend der JSG Bodensee ist am Gründonnerstag mit 2 Bussen nach Prag zu einem internationalen Handballturnier mit 600 Teams aus aller Welt aufgebrochen.

Nach einer 10 stündigen Fahrt konnten sich die jungen Sportler in Prag akkreditieren und in einer Schule im Prager Zentrum ihr Quartier beziehen.

Am Freitag, dem ersten Turniertag, hieß es für beide Mannschaften um 6:00 Uhr aufstehen, den die ersten Spiele mussten um 8:15 Uhr und 8:50 bestritten werden.

Die C- Jugend startete allerdings äußerst schlecht in das Turnier. Das Team nahm den falschen Weg zur Spielstätte und kam dank Schienenersatzverkehr erst 10 Minuten nach Anpfiff an und verlor somit das erste Spiel mit 5:0. Besonders Schade, denn der erste Gegner hieß ASA Tel Aviv und war einer der ausländischen Exoten auf dem Turnier, das sich meist aus Europäischen Teams zusammensetzte.

Die weiteren Vorrundenspielgegner, die meist aus höheren Liegen kamen, hießen am Freitag TJ Lokomotiva Louny (CZ) (8:15), HC Schoten1 (B) (11:16) und SV Koweg Görlitz (D) (23:18).

Nachdem man die ersten beiden Spiele, eins verpasst und eines mit 7 Toren verlor konnte man gegen den Sachsenligist SV Koweg Görlitz den ersten und leider auch einzigen Sieg des Turniers einfahren. Das Spiel gestaltete sich die ersten 10 Minuten noch sehr knapp. Aber dann gewannen die Jungs der JSG an Sicherheit und konnten sich entscheidend absetzten.

Für die Jungs der A-Jugend, die nur mit einem Auswechselspieler anreisten, lief es leider am Freitag nicht so gut. Das Losglück stand nicht auf ihrer Seite und kamen in die vermutlich stärksten Vorrundengruppe des Turniers. So verloren sie am Freitag ihre Spiele teils sehr hoch, OV Helsingborg (SWE) (9:28), TJ Stroja Malacky (SK) (6:16) und Ajax Kobenhavn 1 (DK) (6:21).

Am zweiten Turniertag durfte die C-Jugend am Morgen gleich gegen die Lokalmatadore und Gruppensieger HC Dukla Praha 2 ran (6:20) und im zweiten Spiel gegen die dänische Mannschaft HIK Handbold (7:12)

Die A-Jugend spielten ihr erstes Spiel ebenfalls gegen die A-Jugend der HC Dukla Praha (7:16) und im zweiten Spiel gegen die SG Pirna Heidenau (22:16).

Nachdem die Vorrunde am Freitag und Samstag gespielt wurde war am Samstagabend „Party“ angesagt. In einem Einkaufszentrum in Prag wurde für die Handballer viel geboten. Neben einem Fanshop und diverser Verpflegungsständen gab es auch eine Jugenddisco, nach deren Besuch die Niederlagen der vergangenen Tage wie vergessen schienen.

Am Sonntag ging es dann nochmal für beide Teams in die K.O. Runde. Die C-Jugend spielte in ihrem letzten Spiel gegen das Tschechische Team TJ Novy Jicin (6:17) und die A- Jugend gegen die SG Hofen Hüttlingen (13:16).

Nach dem Ausscheiden in der K.O. Runde wurde nach einem Wochenende voller toller Eindrücke die Heimreise angetreten.

Bei einem ist man sich sicher. Man konnte sich einen Eindruck machen wo man außerhalb der Liga steht und woran man arbeiten muss. Und im nächsten Jahr wird es sicherlich wieder nach Prag gehen um sich international zu messen. Dann hoffentlich etwas erfolgreicher.




Hauptvereine