HSG Langenargen-Tettnang

1. Herren - HSG holt wenig berauschenden Sieg

79 mal gelesen

WIBLINGEN (jgp) –Die Bezirksklasse-Handballer der HSG Langenargen-Tettnang I haben am Sonntag einen unerwartet mühsamen 26:24-Sieg bei der SG Ulm&Wiblingen II geholt. Danach sah es zunächst allerdings nicht aus: in der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste Tor um Tor einen kleinen Vorsprung; die Seiten wurden beim Stand von 12:8 aus HSG-Sicht gewechselt. Zehn Minuten nach Seitenwechsel lag Langenargen-Tettnang schon mit sieben Toren vorn – und das gegen eine stark ersatzgeschwächte Gastgebermannschaft, die fast die ganzen sechzig Minuten durchspielen musste.

Clemens Balle wechselte in dieser Phase oft; er hatte ja eine volle Bank. Doch die Luft war bei seinem Team ein bisschen zu früh raus: vor allem mit Leichtsinnsfehlern im Angriff lud man Ulm&Wiblingen II zu Gegentoren ein. Die Gastgeber nahmen dankend an und erzielten sieben Minuten vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 22:22. Es ist nicht zuletzt zwei Toren von Alexander Merath zu verdanken, dass Langenargen-Tettnang am Ende doch als Sieger vom Platz ging.  

„Das Spiel hätten wir locker mit sieben, acht Toren heimbringen können, nein: müssen“, sagte der HSG-Trainer Clemens Balle nach der Partie. Seine jungen Spieler seien eben noch nicht so weit, eine solche Partie in jedem Fall locker über die Ziellinie zu bringen. „Man muss auch anerkennen, dass es für uns in der Tabelle um nichts mehr geht“, ergänzte Balle – auch wenn er es als Trainer nicht gutheißen könne, ein Spiel wie das in Ulm-Wiblingen fast noch aus der Hand zu geben. Für das Saisonfinale am Sonntagnachmittag in Tettnang verspricht der Trainer, sein Team noch einmal zu motivieren – nicht zuletzt, weil es für die abstiegsgefährdeten Gäste aus Lindau sehr wohl noch um etwas geht.

HSG: Dennis Sebastian D’Argento, Julian Wenzel; Felix Baumann (1), Christian Brandt (2), Lukas Braunger (1), Simon Brugger (3). Noah Göppinger (6/3), Valentin Hirsch (4), Alexander Leppert, Markus Maag (2), Jonathan Marceau (1), Alexander Merath (4/1), Felix Steinacher (2).




Hauptvereine