HSG Langenargen-Tettnang

Hippos - Hippos erneute Derby-Sieger

85 mal gelesen

GV – Vergangen Samstag wurde ein etwas kleineres Derby in der Kreisliga B ausgetragen. Auch in dieser Partie gingen die Hippos mit 24:26, auswärts gegen die Reserve von Ailingen, als Sieger, Derby-Sieger vom Platz.

Bereits bei der Vorbereitung auf das kleine Derby zeichneten sich schon personelle Engpässe ab. Dennoch gelang es dem Team-Manager Manuel „Mugel“ Knierim eine schlagkräftige Mannschaft, ein Mix aus jungen Perspektivspielern und alten Hasen, zusammenzustellen.

Genau diese Mischung bescherte den Gästen jedoch einen erschwerten Start in die Partie, weil in dieser Besetzung, bisher weder ein Training noch ein Spiel absolviert wurde. Und so dauerte es fast eine Halbzeit lang, bis man sich gefunden und sich auf den Gegner eingestellt hatte.

Zum Spielgeschehen: Die Gastgeber setzen durch einen jungen, wurfgewaltigen Rückraum die ersten Akzentpunkte und eröffneten gleich mit 2:0 das kleine Derby. Die Hippos spielten gut und vor allem ballsicher mit, nutzen aber ihre sich bis dahin bietenden Chancen nicht konsequent genug. Die AIlinger machten mehr aus ihren Möglichkeiten, folgerichtig lagen die Hippos in der 15. Spielminute mit 7:3 in Rückstand. Angesichts dessen wurde durch den Mannschaftsverantwortlichen eine Auszeit genommen. Nach dieser kurzen Spielunterbrechung fanden die Hippos immer besser ins Spiel und verkürzten bis zur Pause auf 12:11.

Die Hippos waren wieder dran und zurück im Spiel, was einen zusätzlichen Antrieb gab und selbst schwindende Kräfte wieder freimachte.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein packendes und vor allem spannendes Derby. Durch den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 14:14 in der 38. Minute war die Begegnung nun in beide Richtungen völlig offen. Knappe zehn Minuten lang war es ein munteres hin und her, mit wechselnder Führung. Erneut eine Auszeit der Gäste beim Stande von 18:18 zum Kräfte bündeln war erforderlich. In Folge dessen netzten die Hippos zweimal erfolgreich zur 18:20 Führung in der 48. Minute ein und brachten sich dadurch auf die Siegerstraße. Diesen knappen Vorsprung verwalteten die See-Hippos clever, auch dank einem bärenstark haltenden Maximilian Beil im Tor, bis zum Schlusspfiff. Die Hausherren haben sich ergeben und mit der drohenden Niederlage abgefunden, so hatte es den Anschein. Zum Glück aus Gästesicht, denn auch die spärlich besetzte Auswechselbank beider Teams trug nicht dazu bei, dass ein großes Aufbäumen, in welche Richtung auch immer möglich gewesen wäre. Am Ende stand ein verdienter 24:26 Derby- und Auswärtssieg, in der Sporthalle in Ailingen an der Anzeigetafel.

Sehr erfreulich war die Rückkehr des Opa-Hippos, Günter Schneider, welcher trotz seines zarten Alters, erstaunliche viele und gute Akzente setzen konnte.

Die Hippos als Perspektivteam des Perspektivteams? Zumindest konnten einige Spieler der 2. Herrenmannschaft durch diesen Sieg, Selbstvertrauen tanken. Und generell könnte dieses Model in Zukunft Früchte tragen.

Für die HSG spielten:

Maximilian Beil (Tor), Georg Vögele, Manuel Knierim, Alexander Schulze, Jesper Schiewe, Günter Schneider, Florian Diemer, Luca Hörmann, Damian Greiffendorf und Andreas Breuning




Hauptvereine