HSG Langenargen-Tettnang

1. Herren - A-Jugend gelingt Sieg ohne Glanz in Weingarten

39 mal gelesen

(da) Nachdem die letzten beiden Spiele gegen Söflingen und trauriger Weise auch gegen Ulm- Wieblingen verloren waren, konnte sich die A-Jugend der JSG Bodensee sich gegen den Gegner TV Weingarten erfolgreich mit 19:29 in Weingarten durchsetzen. Man kannte die Mannschaft aus Freundschaftsspielen der Vorbereitung, dadurch waren beide Teams optimal aufeinander vorbereitet. Leider konnte die Mannschaft unter Alexander Baur nicht auf die volle Kaderbreite setzen, so lieh man sich den B-Jugendspieler Christoph Hagedorn, der sich langsam zu einem Stammspieler in der A Jugend etabliert.

Die Anfangsphase gestaltete sich offen und beide Teams versuchten den richtigen Rhythmus zu finden. Leider verschoss die JSG in den ersten Minuten schon mehrere Bälle, so konnte man sich keinen Starterbonus erkämpfen, was dennoch, angesichts der Chancen möglich gewesen wäre. Der Nachwuchs aus Weingarten spielte eine sehr passive Abwehr, was in den Trainingsspielen anders war. Selber konnte man nicht ganz umsetzten, was man sich vorgenommen hat. Hinten griff die sonst sehr aggressive Abwehr nicht wie gewohnt und vorne verwertete man Bälle nicht, obwohl man aus guten Positionen werfen konnte. So ließ man den Gegner gut ins Spiel kommen, was durchaus auch an der langsamen ersten und zweiten Welle lag, die man spielte. Erst nach der 23. Spielminute (09:10) konnte man einen 5:0 Lauf starten, der bis zur Halbzeitpause anhielt. So stand es nach 30 gespielten Minuten 09:15.

In der kurzen Halbzeitpause sprach Trainer Baur die fehlenden 20% an, die im Abschluss und in der Abwehrleistung fehlten. „Jeder verlässt sich auf sein Nebenmann in der Abwehr und schießt vorne die Dinger rein“, so die zusammengefasste Aussage des Trainers.

Gesagt, aber nicht getan. Der Bezirksligakader der JSG spielte auch in der 2. Halbzeit einen langsamen Handball. Leider bekam man das Kreisläuferspiel der Weingartner nicht richtig in den Griff, ein Lichtblick der Deckung war ein entschärfter 7-Meter durch Torhüter Julian Wenzel. Der Gegner hatte sich wohl mehr vorgenommen so verkürzten sie den Rückstand auf 13:17 in der 39. Minute. Es schien als wären die Bodenseelern nie richtig im Spiel angekommen, so sah es eher nach einem Freundschaftsspiel aus, nicht nach einer motivierten Auswärtsfahrt. Erst nach einem Teamtimeout auf Seiten der JSG (17:22 in der 50. Minute) konnte man Tor um Tor wegziehen und die Partie, so doch noch eindeutig für sich verbuchen.

Die JSG Bodensee bedankt sich für ein faires Spiel, abgesehen von den interessanten Schiedsrichteransichten, die jedoch gleichermaßen gepfiffen wurden. In der Bezirksligastaffel steht das Team um Kapitän Nils Teichmann nun auf Platz 4 mit drei gewonnen und zwei verlorenen Spielen. Am Samstag, den 10.11.18, wird der Tabellenzweite aus Lustenau im Sportzentrum um 11:45 Uhr empfangen.

Für die JSG Bodensee spielten: Luca Schölderle (Tor), Julian Wenzel (Tor), Detchai Aepker (1) , Lukas Braunger (6) , Christoph Hagedorn (2), Nicolas Höfle (6), Jonas Rebstein (3), Felix Steinacher (6/1), Jakob Straub (1), Nils Teichmann (4).




Hauptvereine