HSG Langenargen-Tettnang

1. Herren - HSG hat mit Vogt leichtes Spiel

57 mal gelesen

TETTNANG (jgp) – Die Bezirksklasse-Handballer der HSG Langenargen-Tettnang I haben am Samstagabend einen souveränen 33:22-Sieg gegen Vogt gelandet. In der Tettnanger Carl-Gührer-Halle füllten die Gastgeber ihre Favoritenrolle aus – und nutzten die nicht nur personell Überlegenheit.

Vogt war ohne Wechselspieler angereist, die HSG hatte hingegen eine voll besetzte Ersatzbank. Auch deshalb tat sich die HSG mit dem Gegner leichter als noch in der Vorsaison. Allerdings stand Langenargen-Tettnangs Abwehr auch stabil, zudem lief es gerade auf der rechten Seite im Angriff rund. Felix Steinacher erzielte seine acht Tore fast ausschließlich per Konter, dazu kamen neun Treffer von Lukas Braunger überwiegend aus dem Positionsspiel. Anders als bei der Niederlage in Wangen hatten die beiden Nachwuchsspieler auch keine A-Jugend-Partie in den Knochen und konnten mit voller Kraft spielen.

So kam Langenargen-Tettnang über die Zwischenstände 6:1 und 10:2 zu einer 18:10-Halbzeitführung. Bereits früh deutete sich an, dass Trainer Clemens Balle an diesem Abend seiner gesamten Mannschaft Spielzeit zukommen lassen konnte. So lieferte etwa Simon Brugger nach längerer Verletzung eine solide Leistung und Felix Baumann stieß aus der zweiten Mannschaft dazu. Die HSG hielt das Tempo über 60 Minuten konstant hoch und „die vielen jungen Spieler haben ihre Sache sehr gut gemacht“, lobte Trainer Clemens Balle. Vielleicht hätte sich das eine oder andere Gegentor in der zweiten Hälfte vermeiden lassen – angesichts von 33 Treffern war das aber wirklich Nebensache.

„Mir war wichtig, dass die Mannschaft die Niederlage aus dem Wangen-Spiel wegsteckt“, sagte Clemens Balle nach der Partie. Das ist eindrucksvoll gelungen. Der Sieg war hochverdient, nun hat die HSG ein spielfreies Wochenende vor sich – ehe dann der „Monat der Wahrheit“ folgt, so Trainer Balle. Mit vier Spielen, darunter in Illertal und gegen den Bezirksliga-Absteiger Weingarten wird man an Weihnachten wissen, wo die Reise für Langenargen-Tettnang in der Rückrunde hingehen kann.

HSG: Dennis Sebastian D’Argento, Julian Wenzel; Felix Baumann (1), Christian Brandt (1), Lukas Braunger (9), Simon Brugger (1), Valentin Hirsch (2), Alexander Leppert (1), Severin Maier (2), Alexander Merath (7), Felix Steinacher (8), Nils Teichmann, Markus Wuhrer, Christian Zocholl (1/1).




Hauptvereine