HSG Langenargen-Tettnang

Hippos - Hippos besiegen Tabellenführer

137 mal gelesen

GV – Vergangen Sonntag gewannen die Hippos zum Rückrunden-Auftakt gegen den bis dato ungeschlagenen Klassenprimus der HSG Oberstaufen-Lindenberg. In der Kreisliga B Bodensee setzten sich die Hippos am Ende mit 29:27 gegen die Allgäuer durch.

Die Gäste aus dem Allgäu reisten mit weißer Weste an den Bodensee. Und zeigten auch gleich von Beginn an, dass sie nicht gewillt waren, Punkte im Süden zu lassen.

Oberstaufen-Lindenberg führte bereits nach fünf Minuten mit 0:3, auch weil gute Chancen der Hausherren nicht konsequent genutzt wurden. Nach dem Anschlusstreffer erhöhte der Tabellenführer sogar auf 1:5. Nach einer völlig verschlafenen Anfangsphase bäumten sich die Hippos gegen die drohende Niederlage! Mit dem Ausgleichstreffer in der 13. Minute war die Partie auf einmal wieder völlig offen. Bis zur Halbzeit wechselte die Ein-Tore-Führung stetig. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Folgerichtig, wurde bei Stande von 14:14, die Seiten gewechselt.

Der zweite Durchgang begann, wie der erste endete, ausgeglichen und auf Augenhöhe. Eine sehr intensive und körperbetonte Begegnung wurde den Zuschauern geboten.

Wie eng das Spiel war, belegen die Zwischenstände der zweiten Halbzeit erneut eindrucksvoll, 20:20 nach 43 Minuten und 24:24 nach 53 Minuten. Eine spannende Schlussphase wurde eingeläutet, denn jede Kleinigkeit, jeder Fehler könnte den Gegner jetzt auf die Siegerstraße bringen. Es hing an Nuancen und das merkte man den Akteuren auch an, daher hieß es auch 25:25 in der 55. Minute. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Drei blitzschnelle und schöne Tore durch Georg Vögele und Andreas Breuning, brachten die Hippos mit 28:25 spielentscheidend in Front. Und wer glaubte, die Allgäuer gaben sich auf, der irrte gewaltig. Oberstaufen-Lindenberg setzt alles auf eine Karte und verkürzte Ende der 59. Minute auf 28:27. Bei einer Auszeit kurz vor Schluss, in Ballbesitz, keine Minute mehr auf der Uhr und mit einem Tor vorne, schworen sich die See-Hippos noch einmal ein.

Dem Oldie Klaus Heinzler blieb es vorenthalten, das Spiel zu entscheiden. Er netzte 40 Sekunden vor dem Abpfiff sehenswert zum 29:27 Endstand ein. Und da er auch noch angegangen wurde, bekam sein Gegenspieler zudem noch eine Zeitstrafe. In Überzahl kam der nun geschlagene Tabellenführer zu keinem weiteren Torabschluss mehr. AUS! Aus, aus, aus, das Spiel ist aus! Am Ende ein erkämpfter Heimsieg, wenn auch mit etwas Glück, aber verdient.

Die bis dato unbesiegbaren wurden besiegt. Das dürfte auch den anderen Mannschaften in der Liga Mut machen. Vielleicht wird es zum Ende hin nochmal spannend. Durch den Sieg unserer 2. Mannschaft gegen Isny, belegen die Hippos nun zurecht den 2 Tabellenplatz.

Für die HSG spielten:
Michael Wenzel und Alfons Müller (Tor), Georg Vögele, Manuel Knierim, Marc Dreher, Ralf Zeinar, Klaus Heinzler, Urs Biermann, Alexander Schulze, Markus Niedermann, Thomas Häufle, Andreas Breuning, Sascha Merath und Jesper Schiewe.




Hauptvereine